Präsentation der Elektrokutsche in Güssing

Im grenzüberschreitenden Projekt E-CARRIAGE 4CBST im Rahmen des Kooperationsprogramms Interreg V-A Slowenien – Österreich, wo u.a. das Europäische Zentrum für erneuerbare Energie Güssing (EEE) und der Tourismusverband Region Oberwart Partner sind, wurde in der Landwirtschaftlichen Fachschule in Güssing die Südburgenländische Elektrokutsche präsentiert.


Am 24. September 2021 fand die Pressekonferenz anlässlich der Vorstellung der 1. Elektro-Hybrid-Pferdekutsche mit anschließender Kutschenfahrt statt. In die Landwirtschaftliche Fachschule Güssing waren die Vertreter der Presse eingeladen. Das Europäische Zentrum für erneuerbare Energie Güssing und der Tourismusverband Südburgenland stellten ein einzigartiges innovatives Tourismusangebot vor: Eine Elektro-Hybrid-Pferdekutsche. Diese wurde im Rahmen des grenzüberschreitenden Interreg EU-Projektes E-Carriage mit Partnern aus Slowenien und Österreich entwickelt und umgesetzt.


Außer den Projektverantwortlichen (Ing. Joachim Hacker, Geschäftsführer EEE und Harald Popofsits, Tourismusverband Südburgenland) beantworteten Verena Dunst, (Landtagspräsidentin), Vinzenz Knor (Bürgermeister Güssing) und Martin Ochsenhofer (Geschäftsführer Tourismusverband Südburgenland) die Fragen der geladenen Pressemitarbeiter. Im Anschluss an die Pressekonferenz hatten alle Anwesenden die Möglichkeit, diese neuartige Kutsche im Rahmen einer Probefahrt zu testen und näher kennenzulernen.


"Wir denken an Zielgruppen wie Hochzeiten, Betriebsausflüge, Hotelgäste oder Polterrunden"

erläutert Harald Popofsits vom Tourismusverband.




Hier gehts zum Burgenland Heute Beitrag
Hier gehts zum ORF Burgenland Artikel
Hier gehts zum MeinBezirk.at-Artikel
Hier gehts zum Kurier-Artikel







3 Ansichten