Ein großartiges Weihnachtsgeschenk für das ökoEnergieland

Ein besonderes Weihnachtsgeschenk für das Europäische Zentrum für Erneuerbare Energie Güssing und die Energie Güssing GmbH – die beiden österreichischen Projektpartner des EU-Projektes MERLON dürfen sich über die Lieferung eines großen Batteriespeichers kurz vor Weihnachten freuen, der nun im Stromnetz Güssing angeschlossen wird. Der Batteriespeicher wird zu Testzwecken für die Dauer von ca. einem Jahr im Zuge des Projektes aufgestellt.





Ziel ist es, über die Zwischenspeicherung den über PV-Anlagen lokal produzierten Strom im Stromnetz Güssing auch hier in der Region zu verbrauchen, so Übertragungsverluste zu vermeiden und die Netze zu entlasten. Das hohe Maß an Energieerzeugung aus PV Anlagen im Stromnetz Güssing hat dabei maßgeblich zur Auswahl des Standorts beigetragen.


Neben der Erhöhung des lokalen Stromverbrauchs werden auch Auswirkungen des Batteriespeichers auf die Verbesserung der Versorgungsqualität untersucht. Darunter fällt der Einfluss auf die Netzfrequenz sowie die Spannungshöhe, ebenso wie die Entlastung der elektrischen Betriebsmittel zur Übertragung des Stroms. Ein wichtiger Punkt ist auch das Thema Versorgungssicherheit: Es wird untersucht wie ein Großbatteriespeicher einen Stromausfall im öffentlichen Versorgungsnetz abfedern kann.


Der Speicher selbst ist aber nur einer von vielen Bausteinen im Projekt. In einem Versuchsgebiet im Stromnetz Güssing wird nächstes Jahr ein Energiemanagementsystem implementiert, wo auch auf einzelne Pilot-Haushalte zugegriffen wird um deren Stromverbraucher (z.B. Heizung oder Kühlung) zu steuern. Haushalte, Betriebe, Batteriespeicher, PV-Anlagen, E-Tankstellen, usw. – alle wichtigen Elemente im Stromnetz Güssing werden auf einer digitalen Plattform zusammengeführt und automatisiert gesteuert – ein Testlauf für das Energiesystem der Zukunft.

7 Ansichten