Das ökoEnergieland zieht klimafreundliche Bilanz

Das ökoEnergieland hat es in diesem Jahr geschafft, neben einem überaus erfolgreichen Ausbau an erneuerbaren Energieträgern (vor allem im Photovoltaikbereich) auch im Mobilitätssektor einen wesentlichen Grundstein für eine klimafreundliche Zukunft zu legen!

Dei KEM ökoEnergieland hat ein eigenes CarSharing Modell entwickelt, welches nun stufenweise umgesetzt wird. 

Die erste Phase konzentriert sich vor allem auf die Bewusstseinsbildung im praktischen Ansatz. Das bedeutet: Learning by Doing.

Durch den Ansatz E-Mobilität nicht nur theoretisch zu propagieren, sondern E-Mobilität vom ersten Moment an erlebbar zu machen, können die Gemeinden gleich unmittelbar testen, für welche Zwecke sie geeignet ist und wo es Einsatzmöglichkeiten gibt. Dafür hat die KEM ökoEnergieland ein E-Auto angeschafft, welches die Gemeinden über ein eigens entwickeltes Reservierungs- bzw. CarSharing-System buchen und im Gemeindebetrieb testen können. 


Die nächste Phase wird die Ausweitung des CarSharing Systems auf GemeindebürgerInnen sein, aber auf Basis eines für den ländlichen Bereich geeigneten Systems.




15 Ansichten