Nav Ansichtssuche

Navigation

Suchen

Logo

DSC 0055

Am 6. September 2018 besuchte eine Delegation des Ökoenergielandes die Kleinregion Körmend. Die Teilnehmer wurden über die Fortschritte und die Herausforderungen der Energieherstellung, -versorgung, -effizienz und des Energiemanagements in der Kleinregion Körmend informiert. Das Interreg AT-HU Projekt „Ökoachse“ hat sich zum Ziel gesetzt, dass sich die benachbarten Regionen besser kennenlernen und in der Region durch grenzüberschreitenden Kooperationen sich weiterentwickeln.

 

2018 07 19 Akku GeräteschauDie Klima- und Energie Modellregion ökoEnergieland hat am 19. Juli 2018 zur Akkugeräte-Schau in das Technologiezentrum Güssing eingeladen.

In Kooperation mit Agriculture-Technik Jandrisevits GmbH und dem Europäischen Zentrum für Erneuerbare Energie Güssing wurden die neuesten Entwicklungen am Akkugerätesektor vorgestellt und danach auch gleich einem Praxistest am Gelände des Technologiezentrum unterzogen.

Hintergrund der Initiative ist der unaufhaltsame Vormarsch von Akku-Geräten, nicht nur im privaten sondern vor allem auch im kommunalen Bereich.

ENABLING LogoDas Projekt ENABLING basiert auf der Vision eines Konsortiums bestehend aus 16 Partnern in 13 EU und assoziierten Ländern (IL, NO) des Programmes Horizon 2020, dass die Wertschöpfungskette von Biomasse zu BBPs (Bio-Based Products and Processes) das Wirtschaftswachstum fördern, ein vernünftiges Management der natürlichen Ressourcen ermöglichen und positiv zur Schaffung von Arbeitsplätzen in den Regionen und Ländern, in denen sie eingesetzt werden können, beitragen kann. Über die ersten Aktivitäten im Zuge des Projektes informiert der 1. Newsletter.

2018 07 12 PV E Mobilitat Eberau

Am 12. Juli 2018 wurde von der Klima- und Energiemodellregion ökoEnergieland eine Infoverantsaltung zum Thema Photovoltaik und E-Mobilität abgehalten!

Vor der Veranstaltung gab es eine E-Auto-Schau, wo sich interessierte Personen unterschiedliche E-Auto-Modelle ansehen und probefahren konnten!

Großer Dank gilt unseren Partnerfirmen Energie Burgenland, Haustechnik Güssing GmbH, Raiffeisenbezirksbank Güssing, S&H Connect, Kohla-Strauss GmbH und der Marktgemeinde Eberau

IMG 2250Am 8. Juni 2018 fand vor zahlreichen Eltern sowie prominenten Vertretern aus Politik, Kultur, Wirtschaft und der Schulaufsichtsbehörde die Abschlussveranstaltung des Klimaschulenprojektes 2017/18 mit allen teilnehmenden Volksschulen in der Volksschule Güssing statt. Alle vier Schulen (VS Güssing, VS Großmürbisch, VS Inzenhof, VS Heiligenbrunn) präsentierten die Ergebnisse ihrer einjährigen Arbeit. Während die VS Güssing einen Energie-Rap zum Besten gab, präsentierte die VS Großmürbisch ein Theaterstück zu den Themen Klimawandel und Energiesparen, welches durch die VS Heiligenbrunn und die VS Inzenhof musikalisch begleitet wurde.

Das Video zur Abschlussveranstaltung des Klimaschulen-Projektes "Alles im Überfluss?! Energieeffizienz, Konsum, regionalität" (8. Juni 2018 in der Volksschule Güssing) ist online: https://www.youtube.com/watch?v=8c0FJ2sq_bE&feature=youtu.be